Folgendes wird für einen Sofortkredit benötigt

Viele Unterlagen werden für einen Sofortkredit nicht benötigt, dies ist überschaubar. Es wird meist nur der unterschriebene Vertrag, eine Ausweiskopie oder ähnliches und eine Selbstauskunft benötigt, das war es dann auch schon .

Um die Identität zu 100 Prozent zu prüfen wird von den meisten das Postident Verfahren ausgewählt. Es werden spezielle Unterlagen geschickt die ausgefüllt werden müssen und dann muss zur nächsten Postfiliale gegangen werden. Die Unterlagen und der Ausweis müssen vorgelegt werden, außerdem wird um eine Unterschrift gebeten. So kann sicher gegangen werden, dass nicht ein anderer einen Betrug begeht.

Richtige und vollständige Angaben wichtig!

Eine Zusage kann nur gewährleistet werden, wenn der Antrag auch richtig und vor allem vollständig ausgefüllt wird. Natürlich muss auch unterschrieben werden. Eine Ablehnung wird sofort erfolgen wenn der Antrag nicht richtig ausgefüllt wurde.

Das Einkommen muss nachweisbar sein

Wer in der Selbstauskunft eine Einkommenssumme angibt, muss diese natürlich auch bestätigen können. Es müssen Lohnzettel nachgewiesen werden, allerdings nicht nur einer. Mehrere werden meist verlangt. In einigen Fällen kann es auch vorkommen, dass der Arbeitgeber ein Formular ausfüllen muss. Außerdem wird meist der Arbeitsvertrag verlangt.

Der Verdienst und Nebenjobs zählen zum Nettoeinkommen, also können diese auch immer mit angegeben werden. Es darf allerdings weder Kindergeld, Arbeitslosengeld oder so etwas als Nettoeinkommen gezählt werden. Die Bank wird auf alle Fälle nachhaken. Wer selbstständig tätig ist, muss die Kontoauszüge oder Steuerbescheide einreichen.